Wandflächen innen


Für ein gutes Wohnklima in Ihrem Haus schaffen unsere Farben die beste Voraussetzung. Offenporige Putzflächen werden nicht luftdicht versiegelt, sondern behalten ihre wertvolle Fähigkeit zu natürlichen Feuchtigkeitsregulierung. Unsere Farben enthalten im Gegensatz zu allen herkömmlichen Wandfarben keinerlei Kunstharze als Bindemittel, welche die Poren verstopfen könnten. Außerdem enthalten sie auch keinerlei chemische Konservierungsmittel, die an die Raumluft abgegeben werden könnten und eine Belastung für den Organismus darstellen. Der milde Geruch macht selbst das Auftragen zum Vergnügen. Dabei übertreffen AURO-Farben sogar in ihrer Farbechtheit und Langlebigkeit viele schädliche Kunstharzfarben. Für ein optimales Anstrichergebnis gibs auch die richtigen Produkte für die Untergrundvorbereitung, sowie die entsprechenden Abtön- und Wand-Lasurfarben.

Je nach verwendeten Bindemittel unterscheidet man:

  • Naturharzwandfarben diese sind die am meisten verwendeten und sie sind am Leichtesten zu verarbeiten.
  • Mineralische Wandfarben: dabei dient Kalk als Bindemittel, sie werden vor allem auf frischen Kalkputz und besonders Lehmputz verwendet.
  • Zum Abtönen gibt es Abtönfarben mit natürlichen pigmenten, welche sich durch besonders Lichtechten Farbtöne auszeichnen.
  • Die Krönung eines Wandanstrichs stellt die Behandlung mit Lasurfarben dar, welche Ihnen individuellen Ausdruck und Ihrer Kreativität keine Grenzen setzen.

Sollten Sie in gewissen Bereichen Probleme mit Schimmelbefall haben, könne wir Ihnen mit unserem Anti-Schimmel System wirksame Hilfe anbieten. Falls Sie Probleme mit Schadstoffen in der Luft haben, können wir Ihnen mit unserem AURO Frischweiß 328 eine natürliche Schadstoffabbauende Farbe anbieten.

Die richtige Untergrundvorbereitung ist für einen guten Erfolg besonders wichtig. Für das Ausfüllen von Rissen, Löchern und Fugen eignet sich die AURO Wandspachtel 329 sehr gut.

Weiters ist es wichtig beim Grundieren das Produkt zu verwenden, das der nachfolgenden Beschichtung entspricht. AURO Putzgrundierung 301 oder AURO Streichgrund 302 für darauf folgende Anstriche mit Naturharzwandfarben, AURO Casein-Grundierung 721 für nachfolgende Beschichtung mit Mineralische Wandfarben.

Für besseres Eindringen und bessere Haftung sollten Grundanstriche immer mit der Malerbürste im Streichverfahren ausgeführt werden.

Naturharzwandfarben sind am universellsten Einsetzbar. Sie zeigen gutes Haftvermögen, sind abriebfest, gut deckend und vor allem Wasserdampfdurchlässig, also gewissermaßen „atmungsfähig. Dies ist ganz besonders wichtig, da so behandelte offenporige Baustoffe in Innenräumen raumklimatisch ausgleichend wirken.

Naturharzwandfarben können auf vielen Untergründen, vor allem auf jeder Art von Putz, rohem Mauerwerk, Innenausbauplatten und Rauhfasertapeten verarbeitet werden. Auch alte tragfähige Dispersionsanstriche lassen sich in der Regel mühelos überstreichen. Abblätternder Untergrund und alte Leimfarbenanstriche (erkennt man daran, dass sie sich mit einem nassen Schwamm entfernen lassen) müssen entfernt werden, ……Untergründe wie Wasserflecken, Nikotin oder müssen mit AURO Vorstreichfarbe LM 233 isoliert werden. Je nach Beanspruchung und Untergrund bieten sich 3 verschiedene Möglichkeiten an:

  • Für reinweiße Flächen, sowie pastellfarbige Mischtöne auf allen untergründen, sofern sie den vorgenannten Bedingungen entsprechen, empfiehlt sich die AURO Wandfarbe 321. Diese Farbe ist auch die Basis für nachfolgende lasierende Gestaltungen mit den AURO Wandlasur-Pflanzenfarbe 360 oder AURO Wandlasurwachs 370.
  • Das AURO Raumweiß 320 enthält nicht so intensive Weißpigmente und eignet sich daher für stärkere Abtönungen, da weniger Buntpigmente beigemischt werden müssen.
Als Bindemittel für unsere mineralische Wandfarbe verwenden wir Kalk, der durch natürlichen Zusatz soweit vergütet wird, dass er leichter zu verarbeiten ist und auch die Wischfestigkeit und Deckkraft erhöht wird.

Die Vergütung erfolgt entweder durch Kasein (AURO Kalkcasein-Wandfarbe 751) oder durch Zelluloseleim (AURO Kalk-Lehmcreme 326). Mineralische Farben haben den Vorteil, dass sie durch den Kalkanteil natürliche antibakteriell und schimmelwidrig sind, sie enthalten keinerlei Lösungsmittel und keine Konservierungsstoffe, sie können aber nicht auf alle Untergründe gestrichen werden. Bei der Verarbeitung wegen der Alkalität des Kalkes Haut- und Augenkontakt vermeiden (Verätzungsgefahr).

Die AURO Kalk-Lehmcreme 326 ist gebrauchsfertig im Kübel un muss zum Verarbeiten nur mehr mit Wasser (je nach Untergrund 20-50% Zugabe) verdünnt werden.Sie ist leicht verarbeitbar und sehr ergiebig. Sie eignet sich für alle neutralen mineralischen untergründe (Kalk- und Lehmputz), das Überstreichen von alten wasserfesten Altanstrichen ist fast immer möglich, hier sollte jedoch ein Probeversuch durchgeführt werden.

Die AURO Kalkcasein-Wandfarbe 751 ist ein Pulverprodukt, welches vor Ort mit Wasser angerührt wird und dann innerhalb von 8 Std. verarbeitet werden muss. Als Untergrund eignen sich alle neuen Kalkputze, besonder auch Lehmputze. Nicht zu empfehlen ist sie für Gipsplatten, Gipsputze und auf Dispersions- oder Naturharzanstriche. Die Verarbeitung sollte nicht bei zu hohen Temperaturen erfolgen, der Anstrich sollte sich mind. 6 Std. feucht anfühlen.

Zum Egalisieren der Saugfähigkeit und zu Verfestigung leicht sandender Putze wird als Voranstrich die AURO Casein-Grundierung 721 verwendet. Zum Abtönen, als Volltonfarbe oder entsprechend verdünnt könne die AURO Kalk-Buntfarben 350 verwendet werden.

Als Buntpigmente stehen die Farbtöne der Serie AURO Abtönfarbe für Wandfarben 330 für alle Naturharzwandfarben zur Verfügung. Diese Farbposten können in jedem beliebigen Verhältnis beigemischt werden, je dunkler der Farbton, desto sorgfältiger und gleichmäßiger muss die Farbe gerollt oder gestrichen werden, um ein einheitliches Anstrichbild zu erreichen. Ebenso können sie auch als Volltonfarben für kräftige Anstriche verwendet werden, in diesem Fall kann zur Erhöhung der Wischfestigkeit AURO Putzgrundierung 301 zugesetzt werden (bis zu 50%).

Zum Abtönen der Wandfarben auf mineralischer Basis (326, 328, 344) sind die AURO Kalk-Buntfarben 350 erhältlich, die sowohl zum Beimischen als auch für die alleinige Verwendung gedacht sind.

Die Krönung eines Wandanstrichs stellt die Behandlung mit einer Lasurfarbe dar, die lebendig unregelmäßige Farbwirkung biete ein Fest für die Augen. Ihren individuellen Ausdruck sind mit unserem Farben keine Grenzen gesetzt, von den vielen Handwerkstechniken, die mit AURO-Farben perfekt zusammenspielen, sind folgende Auftragstechniken am beliebtesten:

  • Streichen mit einem Pinsel oder einer Bürste: Is tdas Werkzeug groß genug gewählt, ist dies die schnellste Methode, meist wird mit einer liegenden Acht eine Art Flachkorbmuster erzielt, aber auch unregelmäßige Verläufe ziehen tolle Wirkungen. Durch mehrere transparente Farbaufträge entstehen frappierende natürliche Tiefenwirkungen.
  • Stupfen oder Wischen mit einem Naturschwamm: eine sehr beleibte Methode für einen lebendigen unregelmäßigen Farbauftrag, dabei lassen sich mehrere Farben gut kombinieren.
  • Wickeln mit einem grobfasrigen leinen oder Baumwolltuch: Mit dieser sehr alten Technik erhalten sie unvorhersehbare individuelle Flächen – einfach das Tuch unregelmäßig aufwickeln un dann auf der wand kreuz und quer immer wieder aufrollen.
  • Schablonieren: Wenn Sie zum Schablonieren Lasurfarben verwenden, erhöht das Schablonenmuster eine ganz besondere Tiefenwirkung.

Als Lasurfarben können Sie entweder unsere klassische AURO Wandlasur-Pflanzenfarbe 360 aus reinen Pflanzenfarbstoffen (bester Lasurcharakter, größte Harmonie und Ausgeglichenheit, ideal für Mehrschichtaufbau, nur bedingt lichtecht) oder für stärker beanspruchte Flächen AURO Wandlasurwachs 370 (lichtechte Mineralpigmente, muss nach dem Trocknen poliert werden und ergibt dann eine seidenglänzende Schutzschicht). Bei entsprechender Verdünnung mit AURO Tapetenkleister 389 und ein wenig handwerklichen Geschick kann auch mit der AURO Abtönfarbe für Wandfarben 330 und auf mineralischen Untergrund mit der AURO Kalk-Buntfarben 350 lasiert werden.

Frische Luft lasst sich jetzt mit AURO Frischeweiß 328 streichen – diese Farbe baut Gerüche von Tabak und Essen, Ausdünstungen aus Möbeln und Teppichen, Schadstoffe wie organische Verbindungen und Bakterien wirkungsvoll ab. Die spezielle Rohstoffkombination von AURO Frischeweiß 328 wirkt als Katalysator, der mit Hilfe des Lichtes Gerüche und Schadstoffe aus der Luft in neutrale Stoffe auspaltet. Dabei nutzt sich der Abbauprozesss nicht ab, der Wirkungsgrad bleibt über die gesamte Lebensdauer des Anstrichs konstant. Mit AURO Frischeweiß 328 gestrichene Räume sollten regelmäßig gelüftet werden. Die Luftbewegung ist notwendig, damit die abzubauenden Geruchsteile mit der Wandfarbe in Berührung kommen. Durch ihre Alkalität wirkt AURO Frischeweiß 328 zusätzlich noch hemmend auf Mikroorganismen wie Schimmelsporen, Viren und Bakterien.

Der Untergrund muss gut tragefähig sein, bei bestehenden Anstrichen ist ein großflächiger Probeanstrich empfehlenswert, im zweifelsfall sind Altanstriche zu entfernen.

AURO Frischeweiß 328 ist weiß, kann mit AURO Kalk-Buntfarben 350 pastellfarbig abgetönt werden (Zugabe max. 5% fertig angerührte Buntfarbe) dadurch wird die photokatalytische allerdings gemindert.

Schimmelsporen finden sich überall in der Luft. Dort wo die Bedingungen für das Wachstum günstig sind, beginnen die Sporen zu wachsen und ein Schimmelbefall entsteht. Es sind vor allem eine gewisse Luftfeuchtigkeit, Temperatur und ein Nährstoffgebot (organischer Untergrund) nötig. Bedingt durch verschiedene Faktoren (schlechte bauliche Konstruktion, dichte Kunststofffenster, dispersionsanstriche, Versiegelte Böden und lackierte Möbel) werden in unsere Wohnung immer mehr Fläche ein idealer untergrund für das Wachsen von Schimmelpilzen. Ein Schimmelproblem ist immer ein sehr komplexes system mit vielen Faktoren, dementsprechend muss eine Lösung auch alle Faktoren berücksichtigen. Eine langfristige Lösung des Schimmelproblems ist nur möglich, wenn die Ursachen des Schimmelbefalls beseitigt wird und der Schimmelpilz keine Lebensbedingung mehr vorfindet. Man muss die urasche des Befalls bestimmen und die Bekämpfungsmaßnahmen darauf abstimmen.

Das Anti-Schimmel System von AURO ist eine Art hochwirksames Schimmelsoforthilfeprogramm auf mineralischer Basis, das ohne Chlor, syntetische giftstoffe oder giftige Ausdünstungen auskommt und dem Schimmel trotzdem wirksam Parole bietet.

AURO Schimmelentferner 412 ist ein desinfizierendes Aktiv-Gel, welches die Schimmelsporen abtötet. Die befallenen Oberflächen werden eingespült und nach mind. 1 Std. Einwirkzeit mit feuchtem Schwamm oder Tuch abgewaschen.

AURO Schimmelstop 413 stoppt den Schimmelpilzbefall. Durch den gehalt an natürlichen mineralischen Salzen (vor allen Boraten) wird dem Schimmel die Nährstoffbasis entzogen und ein Neubefall behindert.

Die AURO Anti-Schimmelfarbe ist eine lösungsmittelfreie, atmungsaktive Inenwandfarbe auf mineralischer Basis. Aufgrund des hohen ph-Wertes sind mit AURO Anti-Schimmelfarbe gestrichene Wände weitgehend resistent gegen Neubefall.

Die Verwendung des AURO Anti-Schimmel Systems ist ein ökologisches Soforthilfeprogramm bei Schimmelbefall. Für einen langfristige Lösung des Problems müssen allerdings begleitende Maßnahmen gesetzt werden um die Wachstumsbedingungen zu verschlechtern.